Nachtsperrungen für Unterhalt Tunnel Schöneich

am 4. Oktober 2018

Im Rahmen des Projektes «Einhausung Schwamendingen» wird auch der Tunnel Schöneich instandgesetzt – er erhält eine Betriebs- und Sicherheitsausrüstung auf dem neusten Stand der Technik. Für den Rückbau der bestehenden Anlage sowie die Einrichtung von Provisorien muss die Autobahn ab dem 8. Oktober bis am 14. Dezember 2018 wöchentlich jeweils für vier Nächte gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Winterthurerstrasse umgeleitet, eine entsprechende Signalisation wird eingerichtet.

Die Arbeiten für die Einhausung Schwamendingen sind auf Kurs. Im August konnte der Vertrag über das Hauptbaulos zwischen dem Bundesamt für Strassen ASTRA und der ARGE EHS c/o Implenia Schweiz AG unterzeichnet werden. Derzeit richtet sich der Hauptunternehmer auf den verschiedenen Installationsplätzen ein.

Start Unterhaltsarbeiten Tunnel Schöneich mit Nachtsperrungen

Der Tunnel Schöneich wird im Zuge der Bauarbeiten für die Einhausung Schwamendingen lüftungs- und sicherheitstechnisch aufgerüstet sowie auf den neusten Stand gebracht. Die entsprechenden Unterhaltsarbeiten im Tunnel sind bereits angelaufen. In einem ersten Schritt werden die bestehende Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) entfernt sowie Provisorien installiert. Diese Arbeiten. die nachts ausgeführt werden, sind nicht lärmintensiv, sodass mit keinen grösseren Immissionen zu rechnen ist.
Für die Unterhaltsarbeiten muss die Autobahn im Bereich Tunnel Schöneich jeweils an vier aufeinanderfolgenden Nächten gesperrt werden, konkret von Montagabend bis Freitagmorgen jeweils von 20.30 bis 05.00 Uhr. Die Sperrungen beginnen am 8. Oktober 2018 und dauern voraussichtlich bis am 14. Dezember 2018. Die Umleitung erfolgt über die Winterthurerstrasse und wird entsprechend signalisiert. Auf dieser Strecke wird es deshalb während der Sperrzeiten zu Mehrverkehr kommen.

Brückenschlag über die Autobahn und Test übergeordnete Verkehrslenkung

Zeitgleich zu den Arbeiten im Tunnel Schöneich entstehen für die Dauer der Bauzeit zwischen dem Herbst- und Tulpenweg sowie parallel zur Saatlenunterführung zwei temporäre Fussgängerbrücken über die Autobahn. Derzeit werden hierfür auf beiden Seiten armierte Beton-Bohrpfähle erstellt, wofür ein Drehbohrgerät zum Einsatz kommt. Nach Abschluss dieser Bohrpfahlarbeiten werden Fundamente für die neuen Brücken hergerichtet. Die Brücken selbst bestehen jeweils aus einem Stück. Sie werden voraussichtlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 4. auf 5. Dezember 2018 mit einem Kran auf die Fundamente gehoben. In dieser Nacht findet auch ein Test der übergeordneten Verkehrsumlenkung statt. Dafür wird die Nationalstrasse in diesem Abschnitt in beide Richtungen gesperrt, was zu Verkehrsbehinderungen führen kann.

Schliessung Einfahrt Aubrugg

Die Einfahrt Aubrugg, das so genannte «Hosenbein», wird definitiv am 7. Januar 2019 geschlossen. Eine entsprechende Beschilderung im Bereich der Einfahrt informiert die Automobilistinnen und Automobilisten über die bevorstehende Schliessung.

Kontakt/Rückfragen:
Bundesamt für Strassen ASTRA, Infrastrukturfiliale Winterthur, 058 480 47 11; winterthur@astra.admin.ch