Das Projekt

Eckdaten des Projekts


Das Projekt sieht vor, die Nationalstrasse zwischen dem Autobahnkreuz Aubrugg und dem Schöneichtunnel auf einer Länge von 940 Metern mit einem zweiröhrigen, richtungsgetrennten Tunnel einzuhausen. Dieser wird im Tagbau-Verfahren erstellt. Weiterlesen »

Facts & Figures


Mit der Einhausung entsteht ein in der Schweiz einzigartiger, knapp einen Kilometer langer und rund 30 Meter breiter Nutzbau. Ein Grün- und Freiraum auf dem Dach des Baus, der für die Quartierbevölkerung über Rampen, Treppen und Lifte erschlossen wird, soll das Quartier wieder verbinden und als Erholungszone dienen. Eine Übersicht zeigt die Dimensionen des Projekts. Weiterlesen »

Geschichte


In den 1930er-Jahren war Schwamendingen noch ländlich geprägt. Heute gilt dieses Gebiet von Zürich Nord als Wachstumgsgebiet für die Stadt. Seit 1980 führt die Autobahn A1 auf dem Abschnitt zwischen Schöneichtunnel und Verzweigung Aubrugg mitten durch das Quartier Schwamendingen. Die Quartierteile Schwamendingen-Mitte und Saatlen sind seither im Wesentlichen nur noch durch die Unterführung Saatlenstrasse und die Zugänge zur Tramstation Schörlistrasse miteinander verbunden. Weiterlesen »

Fragen & Antworten

Die Einhausung entsteht mitten im Verkehr. Sie bringt für die Anwohner erhebliche Veränderungen. Hier finden Sie eine Vielzahl von Antworten auf Fragen rund um das Projekt. Weiterlesen »